100-Millionen-Transfer von Barça auf der Zielgeraden

16.11.2017 09:34 | Von: pad

Nach dem Transfer-Desaster vergangenen Sommer sind die Barça-Offiziellen gewarnt. Offenbar planen sie daher schon jetzt einen Transfer in Höhe von 100 Millionen Euro für die kommende Saison einzutüten. Berichten zufolge mit guten Aussichten.


Seit Wochen halten sich die Gerüchte über einen Wechsel von Antoine Griezmann von Atlético Madrid zum FC Barcelona hartnäckig. Nun berichtet nicht nur das französische Portal "Le10sports" von einen prinzipiellen Einigung zwischen dem französischen Nationalspieler und den Katalanen, sondern auch die in Barcelona ansässige Zeitung "Mundo Deportivo" griff das Thema auf. Demnach kommen beide Parteien einer finalen Einigung immer näher.

Auf Nachfrage des spanischen Blattes gab es weder aus dem Lager der "Blaugrana" noch aus dem Umfeld des 26-jährigen Starangreifers ein Dementi. Dies wertet die Zeitung als klares Indiz, dass die Verhandlungen hinter den Kulissen laufen.

Ausstiegsklausel halbiert sich

Kostenpunkt wären 100 Millionen Euro. Diese Summe soll vertraglich festgelegt sein. Entgegen ersten Berichten soll der Transfer allerdings erst ab dem 1. Juli perfekt gemacht werden. Ab diesem Tag fällt die Ausstiegsklausel von 200 Millionen Euro auf die Hälfte. Das berichtet zumindest "Mundo Deportivo".

Griezmann ist noch bis 2022 an Atlético gebunden. Sein Marktwert wird momentan auf 80 Millionen Euro taxiert.

Artikelfoto: RonnyK (CC0 Creative Commons)

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte