Darum will Barça Griezmann vor dem 1. Juli verpflichten

11.10.2017 08:08 | Von: pad

Im Sommer soll Antoine Griezmann den Weg nach Barcelona finden. Die Verantwortlichen der "Blaugrana" wollen den Deal bereits vor dem 1. Juli fixieren - aus gutem Grund.


Trotz mehrerer lukrativen Offerten stürmt Antoine Griezmann weiterhin für Atlético Madrid. Wegen der von der FIFA verhängten Meldesperre bis Anfang Januar 2018 verzichtete der französische Superstar jedoch darauf, den Hauptstadtklub zu verlassen, weil dieser keinen Ersatz hätte verpflichten können.

Als Dank für seine Treue erhielt der 26-Jährige von von den " Rojiblancos" einen neuen bis 2022 datierten Kontrakt inklusive Gehaltserhöhung. Im Zuge der Vertragsverlängerung wurde auch die Ausstiegsklausel neu verhandelt. Diese liegt zwar aktuell weiter bei 100 Millionen Euro, doch per 1. Juli 2017 steigt sie auf dass Doppelte - also 200 Millionen Euro - an.

Grosses Interesse aus Barcelona

Nach Informationen der katalanischen Sportzeitung "Mundo Deportivo" will der FC Barcelona deshalb unbedingt vor dem besagten Datum Nägel mit Köpfen machen und sich Griezmann unter den Nagel reissen. Dazu muss man aber erst Manchester United sowie andere Konkurrenten ausstechen.

Schenkt man einem Bericht von "Mundo Deportivo" Glauben, dann war der Mittelstürmer von Atlético schon in der abgelaufenen Transferperiode der absolute Wunschkandidat der Katalanen (wir berichteten).

Artikelfoto: Anish Morarji (CC BY 2.0)

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte