FC Luzern bewegt Christian Schwegler zu Rückkehr

27.03.2017 15:20 | Von: FC Luzern

Christian Schwegler kehrt auf die Saison 2017/18 zurück zum FCL, aus dessen Reihen er stammt. Der 32-jährige Abwehrspieler hat bei den Innerschweizern einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben.


"Es entspricht unserer neuen Vision 2021, ehemalige Spieler auf und neben dem Platz in die FCL-Familie zu integrieren", so CEO Marcel Kälin. "Mit seiner internationalen Erfahrung und den vielen Erfolgen ist Christian für unser junges Team Gold wert."

Auch Sportkoordinator Remo Gaugler schwärmt: "Ein toller Typ mit einer ausgesprochenen Winnermentalität, der auf und neben dem Platz immer ein Vorbild für Teamkollegen, Fans und Öffentlichkeit ist."

Wechsel nach Bielefeld

Schwegler wechselte auf die Saison 2005/06 vom FC Luzern zu Arminia Bielefeld in die deutsche Bundesliga. In der Winterpause 2005/06 kehrte der rechte Aussenverteidiger zurück in die Schweiz zu BSC Young Boys.

Am 15. Juni 2009 feierte Christian beim Champions-League-Qualifikationsspiel gegen die Bohemians Dublin sein Debüt für den FC Red Bull Salzburg. Rund acht Jahre später beendet er nun sein Engagement bei den "Bullen".

Schwegler: "Tolle Zeit in Salzburg"

"Ich hatte in Salzburg eine tolle Zeit und werde das nie vergessen. Für mich schliesst sich jetzt der Kreis, und ich kehre zu jenem Club zurück, bei dem ich meine Karriere begonnen habe", hält Schwegler fest. Er konnte mit Red Bull Salzburg in acht Jahren fünf Meistertitel und vier Cup-Siege feiern.

"Bis zum Saisonende werde ich noch einmal alles geben. Mein Ziel ist es, mit dem Red Bull Salzburg noch ein weiteres Mal das Double zu gewinnen - und dann mit dem FCL auf Punktejagd zu gehen."

Artikelfoto: Werner100359 (CC BY-SA-3.0)

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte