FCB-Präsident Burgener kündigt Transfer an

25.09.2017 09:30 | Von: pad

In einem Interview hat Basels Präsident Bernhard Burgener klargestellt, dass man daran arbeitet, einen neuen Spieler zu verpflichten. Konkret geht es dabei um die Nachfolgeregelung des zurückgetretenen Matias Delgado.


Zu Saisonbeginn musste der FC Basel den völlig überraschenden Rückritt von Captain Matias Delgado hinnehmen. Einen Ersatz haben die "Bebbi" nicht verpflichtet, obwohl die Führungscrew um Marco Streller sehr darum bemüht war. Gegenüber der "Tageswoche" hat sich Präsident Bernhard Burgener nun dazu geäussert.

"Matias Delgado war unser Captain, und er hatte eine Vorbildfunktion. So jemanden zaubert man nicht aus dem Hut. Das Wichtigste ist, dass ich spüren muss, das jemand zu uns will. Es sind viele Namen gefallen, aber da habe ich das nicht gespürt", stellte Burgener klar.

Stocker wollte (noch) nicht

Einer, den der FCB gerne gehabt hätte, doch der (noch) nicht kommen wollte, war Valentin Stocker. Der 28-jährige Offensivspieler von Hertha BSC teilte Kumpel Marco Streller mit, dass die Zeit für eine Rückkehr ans Rheinknie noch nicht kommen sei (wir berichteten). Ob sich das bis zum Januar ändern wird, ist unklar.

Auf die Frage, ob der Delgado-Nachfolger schon im Winter kommen soll, meinte Burgener: "Das ist das Ziel. Und es ist auch keine Budgetfrage. Wir müssen jetzt einfach jemanden finden. Das ist eine grosse Herausforderung für Sportchef Marco Streller und Chefscout Ruedi Zbinden, und das traue ich ihnen auch zu."

Artikelfoto: fussballinfos.ch

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte