Jérôme Boateng: Heisses Thema in der Serie A

18.05.2017 12:15 | Von: pad

Die Gerüchte über einen möglichen Abschied von Weltmeister Boateng aus München werden immer lauter. Flüchtet der Deutsche nach Italien? Der FCB hat bereits einen Nachfolger im Visier.


Jérôme Boateng ist beim FC Bayern München nicht mehr unangefochten. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger musste diese Saison gleich mehrmals hinter Javi Martinez und Mats Hummels anstehen. Zudem kommt im Sommer mit Niklas Süle ein weiterer Konkurrent hinzu. Der Neuzugang der TSG Hoffenheim gilt als künftiger Abwehrchef der deutschen Nationalmannschaft. 

Zu Wochenbeginn tauchte das Interesse von Real Madrid und der AS Roma in den Medien auf. Wie fussballinfos.ch aus Italien zugetragen wurde, steht der gebürtige Berliner auch bei der AC Milan auf der Einkaufsliste. Die "Rossoneri" wollen zuschnappen, falls sich Boateng wirklich für einen Weggang aus München entscheidet. Sein Vertrag ist noch bis 2021 datiert.

Video: Fünf Dinge über Jérôme Boateng, die nicht viele wissen.

Unseren Informationen zufolge sind aber auch die Römer gewillt, den Abwehrturm zu verpflichten. Hintergrund ist der bevorstehende Abgang von Kostas Manolas. Pikant: Der 25-jährige Grieche wird beim FC Bayern als möglicher Nachfolger von Boateng gehandelt, falls dieser von Bord geht.

Das Interesse der Münchner ist nicht neu. Schon vor einem Jahr wurde der Zuzug des Nationalverteidigers diskutiert. Damals als Ersatz für Medhi Benatia (ging leihweise zu Juventus). Nun könnte die Akte in der Chefetage wieder hervorgeholt werden.

Konkurrenz bekommt der FCB aus Italien und England: Auch Manchester United und die AC Milan sind schon länger interessiert (zur Exklusivmeldung).

Artikelfoto: Rufus46 (CC BY-SA 3.0)

Fussball Gerüchte Front, Fussball Kategorie Top, Fussball Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte, Fussballnews, GERÜCHTETICKER-FUSSBALL, Sport Top Front, Sport