Sion-Gabri schickt sieben Akteure in die U21

23.11.2017 11:11 | Von: pad

Im Wallis ist immer etwas los: Zurzeit stellt Neo-Coach Gabri unter Beweis, dass er auch vor grossen Namen keinen Halt macht. Gleich sieben Spieler müssen per sofort mit der U21 trainieren. Unter ihnen auch bisherige Leistungsträger.


Der Trainerwechsel von Paolo Tramezzani zu Gabri hat sich bislang nicht wirklich ausbezahlt. In den drei ersten Partien unter dem spanischen Fussball-Lehrer holte der FC Sion lediglich ein Pünktchen. Die Aufgaben waren mit YB (1:5), Zürich (1:1) und Basel (1:5) auch entsprechend schwierig.

Nichtsdestotrotz hat der 38-Jährige jetzt zu drastischen Massnahmen gegriffen. Gleich sieben Spieler wurden degradiert und müssen fortan mit der U21 trainieren. Dabei handelt es sich nicht um irgendwelche Mitläufer, sondern bisherige Leistungsträger. Carlitos, Elsad Zverotic, André Neitzke, Kevin Constant, Robert Acquafresca, Niokola Milosavljevic und Ivan Lurati sind von der Massnahme betroffen.

"Gabri möchte die Gruppe verkleinern, mit der er arbeitet", erklärt Sportchef Barthélémy Constantin die Degradierungen gegenüber "Le Nouvelliste". Ob das Vorgehen des einstigen Barça-Schülers den gewünschten Erfolg bringt, wird sich zeigen. Erster Test wird das Ligaspiel am kommenden Sonntag vor heimischen Publikum gegen die Grasshoppers sein. 

Artikelfoto: FC Zenit Ru (CC BY-SA 3.0)

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte