Tramezzani unter Druck - Diese Trainer könnten ihn beerben

20.10.2017 14:35 | Von: pad

Paolo Tramezzani steht das Wasser bis zum Hals. Viele Punktverluste darf sich der Coach nicht mehr leisten. Offenbar stehen bereits vier Kandidaten bereit.


Nach der Heim-Niederlage gegen den FC St. Gallen am vergangenen Wochenende ist Paolo Tramezzani am kommenden Sonntag gegen den FC Lugano fast schon zum Siegen verdammt. Sollte der FC Sion keine drei Zähler im Tourbillon behalten, wäre es wohl um den 47-jährigen Italiener geschehen.

Einem Bericht der "Aargauer Zeitung" zufolge gibt es im Wallis bereits Kandidaten für den vielleicht schon bald vakanten Trainerjob. Demnach sollen Christian Gross, René Weiler, Urs Fischer und Ciriaco Sforza spätestens unmittelbar nach der Entlassung von Tramezzani ein Thema werden.

Die vier Schweizer sind derzeit allesamt vereinslos und wären daher per sofort zu haben.

Artikelfoto: FC Sion

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte