Urs Fischer nächste Saison nicht mehr FCB-Coach

10.04.2017 12:02 | Von: FC Basel 1893

Die designierte neue sportliche Führung des FC Basel hat entschieden, die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Urs Fischer nach Abschluss der laufenden Saison zu beenden und mit einem neuen Trainer in die Spielzeit 2017/18 zu gehen. Dies im Rahmen des bevorstehenden Umbruchs und der Umsetzung des Konzepts der neuen Clubführung.


Urs Fischer hat beim FC Basel seit seinem Amtsantritt im Sommer 2015 hervorragende Arbeit geleistet und ist auf gutem Weg, seinen zweiten Meistertitel in Serie zu gewinnen; zudem steht er mit seiner Mannschaft im Final des Helvetia Schweizer Cup. Für diese Leistungen zollt der FCB seinem aktuellen Trainerteam grössten Respekt.

Die Verantwortlichen sind dennoch zum Schluss gekommen, dass sie für die Umsetzung ihres Konzepts "Für immer rotblau" im Rahmen des anstehenden Umbruchs auch Akzente auf der wichtigen Position des Trainers setzen wollen. In den kommenden Wochen wird deshalb ein neuer Cheftrainer präsentiert, der ab der Saison 2017/18 für die Erreichung der sportlichen Ziele verantwortlich sein wird. Auch die beiden Assistenten Markus Hoffmann und Marco Walker werden die 1. Mannschaft des FC Basel im Juni verlassen.

Äusserungen von Marco Streller

Marco Streller hält dazu fest: "Zu unserem klaren Bekenntnis zur Region Basel gehört die Förderung eigener Junioren und die Integration junger Spieler in die 1. Mannschaft. Wir wollen wieder mehr Identifikation schaffen und auch eine attraktive Spielkultur fördern. Selbstverständlich ist dabei unser oberstes Ziel, die Erfolgs-geschichte, die Urs Fischer und sein Team mit den Erfolgen in den letzten zwei Jahren hinlegten, fortzuschreiben."

Bis dahin hat der FCB im Meisterschafts- und Cup-Wettbewerb noch grosse Herausforderungen zu bewältigen. Dies erfordert ruhiges und konzentriertes Weiterarbeiten auf allen Ebenen, wofür die Club-Verantwortlichen dem aktuellen Trainerteam und der Mannschaft die bedingungslose Unterstützung bieten werden.

Fischer: "Finde es schade"

Urs Fischer äussert sich zum Trainerentscheid wie folgt: "Ich war seit Januar über den möglichen Führungswechsel informiert. Ich finde es sehr schade, dass es nun für uns beim FCB zu Ende geht. Wir durften hier zwei sehr gute Jahre verbringen - damit meine ich nicht nur, dass wir auf dem Platz Titel gewinnen konnten, sondern auch wie wir neben dem Platz als Team der 1. Mannschaft funktioniert haben. Aber ich kann den Entscheid der designierten neuen sportlichen Führung nachvollziehen, sie will einen Neuanfang."

Artikelfoto: Martin Meienberger / meienberger-photo

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte