Zwei Verwaltungsräte des FC Wil treten ab

30.11.2017 15:20 | Von: FC Wil 1900 AG

Roger Bigger (VR-Präsident) und Christian Meuli (VR) stellen sich an der Generalversammlung der FC Wil 1900 AG vom 4. Dezember 2017 nicht zur Wiederwahl. Die beiden langjährigen Verwaltungsräte geben private Gründe für ihre Entscheidung an. Die neuen Mitglieder des Verwaltungsrates werden an der Generalversammlung vorgestellt.


Roger Bigger (48) war seit Januar 2003 Mitglied des Verwaltungsrates der FC Wil 1900 AG und amtete seither als Präsident -mit einem kurzen Unterbruch während der Zeit der türkischen Investoren. Unter seiner Präsidentschaft gelang 2004 mit dem Cupsieg der bisher grösste Erfolg der Vereinsgeschichte. Von 2003 – 2012 amtetet Roger Bigger ebenfalls als Präsident vom Breitensport FC Wil 1900 mit damals über 500 Mitgliedern und wurde Ende 2012 für seine Verdienste zum Ehrenpräsidenten ernannt. Roger Bigger bleibt dem Verein erhalten und wird in einem zu gründenden Beirat Einsitz nehmen.

Zu den Gründen für seine Entscheidung äussert er sich wie folgt: "Ich möchte nach 15 arbeitsintensiven Jahren an der Spitze dieses Traditionsvereins nun endlich mehr Zeit haben für meine Familie und meine Firmen und mir auch mehr persönlichen Freiraum verschaffen. Neue, frische Kräfte können dem Verein wichtige Impulse verleihen, damit weiterhin Profifussball in Wil gespielt werden kann."

Meuli seit Februar 1995 in der Vereinsführung

Noch länger als Roger Bigger arbeitete Christian Meuli (58) in der Vereinsführung mit. Seit Februar 1995 - mit einem Unterbruch von 2 Jahren - war der frühere Torhüter des FC Wil 1900 mitverantwortlich für die Vereinspolitik, vom Amateurverein mit 3 einzelnen Profis bis zum heutigen 100-prozentigen Profibetrieb. Er präsidierte im Jahr 2013 auch die Breitensportabteilung des FC Wil 1900.

Christian Meuli begründet seinen Schritt wie folgt: "Mit viel Freude und Leidenschaft habe ich mehr als 20 Jahre den FC Wil mitgestaltet und Verantwortung getragen. Nun möchte ich einer neu zusammengesetzten Führung die Möglichkeit geben, die verabschiedete Strategie umzusetzen und mit neuen Ideen den FC Wil 1900 weiter zu bringen."

Der FC Wil 1900 muss nach diesen persönlichen Entscheidungen künftig auf zwei langjährige und profilierte Exponenten des Vereins verzichten. Er bedankt sich sehr herzlich bei den beiden Persönlichkeiten für ihren langjährigen enormen Einsatz in guten wie auch in schlechten Zeiten.

Artikelfoto: Rocky187 (CC BY-SA 4.0)

Fussball Kategorie Top, News, News, Fussballnews, Sport Top Front, Sport, Sport Kategorie Top, Wirtschaft