Benachrichtigungen verwalten

Andrea Roth verlässt den FC Basel

Der FC Basel 1893 bedauert sehr, dass sich seine langjährige und äusserst geschätzte Medienchefin Andrea Roth entschieden hat, den Club am Ende der Saison 2017/2018 zu verlassen. Auf der anderen Seite freut sich der FCB, für die Nachfolge von Andrea Roth eine interne Lösung innerhalb des Kommunikationsteams gefunden zu haben: Mit Simon Walter übernimmt ab dem kommenden Sommer Roths bisheriger Stellvertreter den Posten des FCB-Medienchefs.

Andrea Roth hat ihre Funktion als Medienchefin beim FCB seit dem Sommer 2013 ausgeübt und möchte sich nun, nach fünf spannenden, erfolgreichen und intensiven Jahren, beruflich neu orientieren. Die 34-jährige Baslerin hat in ihrer Zeit beim FCB, als Nachfolgerin des vorherigen Medienchefs Josef Zindel, unter anderem sehr eng mit der ersten Mannschaft und den Trainern Murat Yakin, Paulo Sousa, Urs Fischer sowie Raphael Wicky zusammengearbeitet und deren Medienarbeit betreut.

Überdies war sie Ansprechpartnerin für sämtliche Medienanfragen rund um den ganzen Verein und verantwortlich für die Öffentlichkeits- und Image-Arbeit sowie die Krisenkommunikation des Clubs. Mit der studierten Kommunikationswissenschaftlerin Andrea Roth verlässt den FCB eine hervorragende und allseits äusserst geschätzte Mitarbeiterin, deren Abgang Ende Saison sowohl fachlich wie auch menschlich ein grosser Verlust ist.

"Als Medienchefin beim FC Basel 1893 durfte ich viele Emotionen erleben", sagt Andrea Roth. "Die intensive Zusammenarbeit mit den verschiedenen FCB-Exponenten und den Menschen im Umfeld des Clubs bereitete mir grosse Freude. Für diese tollen Erfahrungen bin ich dem Verein sehr dankbar. Nach fünf äusserst spannenden Jahren möchte ich mich nun beruflich neu orientieren."

Simon Walter übernimmt

Andrea Roths Aufgaben werden ab der Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 von ihrem bisherigen Stellvertreter und neuen Medienchef Simon Walter übernommen. Walters Hauptfokus beim FC Basel 1893 galt bisher der strategischen Social-Media-Kommunikation und der Verantwortung für den Content auf den Social-Media-Plattformen des FCB. Zudem war er neben Andrea Roth auch der Stellvertreter von Remo Meister, dem Leiter der Kommunikations-Abteilung des FC Basel 1893 - und bleibt dies weiterhin.

Der 33-jährige Simon Walter hat Medien- und Wirtschaftswissenschaften (Bachelor) sowie European Studies (Master) studiert und arbeitet seit Januar 2016 beim FCB. Zuvor war er als Projektleiter Crossmedia bei IWB und als Online Communications Manager bei MCH Messe Schweiz (Basel) AG beschäftigt.

Neue Aufgabe für Andrea Ruberti

Tatkräftig unterstützt wird Simon Walter in seiner künftigen Funktion von Andrea Ruberti, der innerhalb des Kommunikationsteams als stellvertretender Medienchef (50%) sowie Video- und Social-Media-Verantwortlicher (50%) ebenfalls eine neue Position einnimmt. Der 30-jährige Basler stiess gleichzeitig wie Walter im Januar 2016 zum FCB und war seither als Club-TV Manager unter anderem massgeblich und erfolgreich für die inhaltliche und technische Weiterentwicklung des FCB-TV verantwortlich.

Ruberti hat vor seinem Engagement beim FCB während mehrerer Jahre bei Telebasel gearbeitet, wo er zuletzt Leiter des "Telebasel Report" war. Zwischenzeitlich arbeitete er für vier Monate im SRG-Büro Washington DC, USA. Andrea Ruberti hat an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur und an der deutschen Hochschule Mittweida einen Doppelbachelor-Abschluss in angewandter Medienwirtschaft und Media Engineering erlangt.

Artikelfoto: FC Basel 1893