Der FC Thun verpflichtet weitere Spieler

Zum Start in die Saisonvorbereitung 2018/19 kann der FC Thun Berner Oberland weitere Veränderungen im Kader der 1. Mannschaft bekanntgeben. Mit Kenan Fatkic (FC Chiasso), Basil Stillhart (FC Wil) und Dennis Salanovic (FC Rapperswil-Jona) stossen drei Spieler aus der Challenge League neu zum FC Thun Berner Oberland. Derweil wird der Ausleihvertrag mit Elia Alessandrini vorzeitig aufgelöst, derjenige von Robin Huser läuft regulär aus. Desweitern wechselt Goalie Felix Hornung zum FC Breitenrain in die Promotion League und wird durch den bisherigen U21-Torhüter Nino Ziswiler ersetzt.

Kenan Fatkic #6 Vor anderthalb Jahren verpflichtete der FC Luzern den Slowenen Kenan Fatkic für sein U21-Team. Im Sommer 2017 wechselte der damals 19-Jährige zum FC Chiasso in die Challenge League, wo er in der vergangenen Saison als Stammspieler im Mittelfeld in 37 Pflichtspielen zum Einsatz kam. Dabei erzielte er zwei Tore und konnte fünf Assists verbuchen. Trainer Marc Schneider freut sich auf den Neuzugang aus dem Tessin. «Wir versprechen uns viel von Kenan. Er verfügt über einen guten Schuss und überzeugt mit seinen Pässen vor dem Tor.» Fatkic unterschrieb einen Vertrag bis 2021 mit Option für ein weiteres Jahr.

Basil Stillhart #10 Das Wiler Eigengewächs Basil Stillhart gehört seit Sommer 2013 dem Kader der 1. Mannschaft des FC Wil an. Der 24-Jährige ist ausgebildeter defensiver Mittelfeldspieler, überzeugte die Verantwortlichen des FC Thun Berner Oberland aber mit seiner Polyvalenz. «Uns war wichtig, einen Spieler zu verpflichten, der auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann», sagt Schneider. «Basil passt spielerisch und menschlich sehr gut zu uns und wird uns auch mit seiner Kopfballstärke gute Dienste erweisen.» Stillhart kam in der Saison 2017/18 in 34 Pflichtspielen des FC Wil zum Einsatz. Dabei erzielte er ein Tor (zwei Assists). Stillhart unterschrieb für drei Jahre plus Option für ein weiteres Jahr.

Dennis Salanovic #37 Trotz seines jungen Alters kann der 22-jährige Dennis Salanovic bereits internationale Erfahrung vorweisen. Als 16-Jähriger stiess der gebürtige Liechtensteiner zum U19-Team von Atlético Madrid. Nach einem Abstecher nach Kroatien transferierte er im Winter 2016 in die Schweiz und kam beim FC Balzers in der ersten Liga zum Einsatz. Im Sommer desselben Jahres wechselte er zum FC Rapperswil-Jona, mit welchem er 2017 in die Challenge League aufstieg. In der vergangenen Saison absolvierte er 32 Pflichtspiele für Rapperswil und schoss dabei zwei Tore. Zudem konnte er 10 Vorlagen verzeichnen. Darüber hinaus gehört Salanovic auch dem Kader der Liechtensteiner Nationalmannschaft an. Für Cheftrainer Schneider überzeugende Argumente für den Flügelspieler. «Mit Salanovic erhalten wir einen pfeilschnellen Spieler, der auf beiden Seiten einsetzbar ist und auch in der Eins-gegen-Eins-Situation zu überzeugen vermag ». Salanovic unterschrieb einen Vertrag bis 2021 mit Option für ein weiteres Jahr.

Felix Hornung Goalie Felix Hornung wechselt per sofort zum FC Breitenrain in die Promotion League. Der Konolfinger stiess im Sommer 2015 als dritter Torhüter aus der U21 zur 1. Mannschaft des FC Thun Berner Oberland. Seither bestritt der 21-Jährige 68 Partien für den FC Thun II und kam in einer Partie des Fanionteams zum Einsatz.

Nino Ziswiler #22 Der im Thuner Nachwuchs ausgebildete Goalie Nino Ziswiler wurde im Sommer 2016 ins Team der U21 aufgenommen. In der vergangenen Saison kam er in vier Partien zum Einsatz. Nach dem Abgang von Felix Hornung rückt der 18-Jährige nun in die 1. Mannschaft nach.

Elia Alessandrini Vor einem Jahr stiess Elia Alessandrini auf Leihbasis vom BSC Young Boys ins Berner Oberland. Trotz langen verletzungsbedingten Ausfällen kämpfte sich der 21-Jährige stets wieder zurück und kam neben fünf Einsätzen für die U21 (zwei Torerfolge) auch zu zwei Pflichtspiel-Einsätzen für die 1. Mannschaft. Der Ausleihvertrag wurde nun ein Jahr früher als geplant aufgelöst.

Robin Huser Ende März wurde Robin Huser als Leihspieler vom FC Basel verpflichtet. Sein Ausleihvertrag läuft nun ordnungsgemäss aus. Huser kam während seiner Zeit beim FC Thun Berner Oberland in fünf Partien zum Einsatz.