FC Aarau komplettiert Trainerstab

(Bildquelle: FC Aarau)

Der FC Aarau komplettiert seinen Trainerstab für die neue Challenge-League-Saison mit Assistenztrainer Marco Walker und Torhütertrainer Flamur Tahiraj.

Der 48-jährige Solothurner Marco Walker bringt eine grosse Erfahrung als Assistenz- und Konditionstainer beim FC Basel (seit 2005) mit. Abgesehen von kurzen Engagements bei den damaligen Challenge-League-Vertretern FC Concordia Basel und FC Biel/Bienne - als Assistent von Patrick Rahmen - war Walker durchgehend bei den Stadtbaslern tätig, wo er acht Meistertitel und vier Cupsiege feiern durfte.

Im Laufe seiner Aktiv-Karriere absolvierte der Innenverteidiger auch 24 Spiele für den FC Aarau. Zudem spielte Walker unter anderem in der Nationalliga A für den FC Basel, den FC Lugano und den FC St. Gallen sowie für den TSV 1860 München (1. Bundesliga) und die damaligen Zweitligisten TeBe Berlin und 1. FSV Mainz 05, wo er den Aufstieg in die höchste Spielklasse schaffte.

Tahiraj mit ersten Erfahrungen

Erst vor wenigen Wochen beendete Flamur Tahiraj (31) seine Karriere als Schlussmann beim FC Wohlen. Bei den Freiämtern stand er nicht nur während sieben Spielzeiten in der Challenge League zwischen den Pfosten, sondern sammelte auch erste Erfahrung als Goalietrainer im Nachwuchsbereich. Zudem war Tahiraj auch schon beim SC Kriens und beim FC Schaffhausen unter Vertrag gestanden.

Aktuell arbeitet er am höchsten SFV-Torhüterdiplom (Niveau 3). Beim FC Aarau wird sich Tahiraj neben dem Torhütertraining der 1. Mannschaft auch um die Ausbildung der Goalietalente im Team Aargau kümmern.

Damit ist das FCA-Trainerteam für die neue Challenge-League-Saison 2018/19 um Cheftrainer Patrick Rahmen vollständig. Erst vor wenigen Tagen war Norbert «Nobi» Fischer als neuer Konditionstrainer vorgestellt worden. Ergänzt werden sie durch die Masseure Domenico Gallizzi und Josip Marecic, welche schon in der vergangenen Saison für die medizinischen Belange zuständig waren.

Artikelfoto: FC Aarau