FC Zürich

FCZ verzichtet auf Rekurs gegen Spielsperren von Magnin

(Bildquelle: Martin Meienberger / meienberger-photo)

Der FCZ verzichtet auf einen Rekurs gegen die Spielsperren von Ludovic Magnin.

Im Halbfinale des Helvetia Schweizer Cups wurde FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin aufgrund einer angeblichen Schiedsrichterbeleidigung wettbewerbsübergreifend für drei Partien gesperrt (wir berichteten). Der FC Zürich erachtet die Sanktion als unverhältnismässig. Damit nun der Fokus einzig und allein auf die letzten fünf Meisterschaftsspiele gelegt werden kann, wird dennoch auf einen Rekurs verzichtet.

Für die zwei noch verbleibenden Spielsperren gegen den FC Basel sowie gegen Neuchâtel Xamax wird somit erneut Assistenztrainer René van Eck das Coaching übernehmen.