Lauper wechselt zum Schweizer Meister

Der 21-jährige gelernte Mittelfeldspieler Sandro Lauper verlässt Ende Saison den FC Thun Berner Oberland. Er unterschreibt bei den Berner Young Boys einen Vierjahresvertrag.

Noch vor der letzten Partie der Saison 2017/18 ist eine erste Kaderveränderung in den Reihen des FC Thun Berner Oberland auf die neue Spielzeit hin bestätigt. Der Konolfinger Sandro Lauper wechselt in die Hauptstadt zu den Berner Young Boys. Es ist dies für Lauper eine Rückkehr zu dem Klub, in dem er die Nachwuchsstufen durchlaufen hat.

Im Januar 2015 stiess der damals 18-Jährige zur U21 des FC Thun Berner Oberland. Nur ein Jahr später rückte er in die 1. Mannschaft nach und zeigte von Beginn weg überzeugende Leistungen. In den folgenden zwei Jahren entwickelte sich Lauper zur polyvalenten Stammkraft, die auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden konnte.

Ein gutes Zeichen

Laupers Wechsel zu YB sei erneut ein Zeichen der guten Arbeit beim FC Thun Berner Oberland, sagt Sportchef Andres Gerber. Und doch bedauert er seinen Abgang: "Natürlich ist es schade, einen Spieler wie Sandro zu verlieren. Ich gönne ihm den Schritt zu YB jedoch von ganzem Herzen."

Lauper, der auch im Kader der U21-Nationalmannschaft steht, kam in 71 Pflichtspielen des FC Thun Berner Oberland zum Einsatz und erzielte dabei drei Tore.

Über die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Artikelfoto: BSC Young Boys/as