Mimoun Mahi wechselt zum FC Zürich

Mimoun Mahi wechselt nach Zürich.
Mimoun Mahi wechselt nach Zürich. (Bildquelle: FC Zürich)

Der 24-jährige, marrokanisch-holländische Doppelbürger und Offensivspieler Mimoun Mahi wechselt auf die neue Saison 2019/2020 vom holländischen FC Groningen zum Stadtclub, wo er einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2022 unterschrieben hat.

Mimoun Mahi absolvierte mehrere Länderspiele für die verschiedenen holländischen U-Nationalmannschaften. 2017 entschied er sich, für die marrokanische Nationalmannschaft zu spielen. Er zählte für die Weltmeisterschaft in Russland zum WM-Kader, musste aber verletzt absagen.

Seine fussballerische Ausbildung durchlief er bei Quick Den Haag sowie in der Nachwuchsabteilung von Sparta Rotterdam, wo er 2012 in die erste Mannschaft berufen wurde. Nach zwei Saisons bei Sparta Rotterdam wechselte Mahi zum FC Groningen. Bisher absolvierte der 1.87 Meter grosse Rechtsfuss 113 Partien in der Eredivisie und erzielte dabei 35 Tore und 17 Assists.

FCZ-Präsident Ancillo Canepa kommentiert den zukünftigen Zuzug wie folgt: „Es freut mich ganz besonders, dass es gelungen ist, Mimoun Mahi für den FCZ verpflichten zu können. Er ist in vielerlei Hinsicht ein aussergewöhnlicher Fussballer.“