FCL verleiht Remo Arnold an Winterthur

(Bildquelle: FC Winterthur)

Der FC Luzern hat den im Sommer 2019 auslaufenden Vertrag mit Remo Arnold vorzeitig um eine weitere Saison verlängert. Gleichzeitig wird Remo in der kommenden Spielzeit an den FC Winterthur in die Challenge League ausgeliehen.

Der 21-jährige Defensivspieler durchlief beim FCL die gesamte Nachwuchsabteilung und gilt als ein Musterbeispiel der Nachwuchsstrategie beim FC Luzern. Der U21-Nationalspieler kommt bisher auf 17 Einsätze in der 1. Mannschaft – sein Debüt feierte er am 27. September 2015 beim Heimsieg gegen den FC Zürich (1:0).

Auf Grund eines Kreuzbandrisses sowie einer Zerrung des Innen- und Aussenbandes, verpasste Arnold die gesamte Vorrunde der Saison 2017/18. Er nahm diesen schweren Schlag positiv an, und konnte in der Rückrunde der abgelaufenen Saison bereits wieder in der Luzerner U21 Einsatzminuten sammeln.

Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung betonen beide Seiten, den bisher eingeschlagenen Weg auch in Zukunft gemeinsam weitergehen zu wollen. Beim FC Winterthur soll der talentierte Knutwiler in der kommenden Saison weitere Spielpraxis erhalten, und in seiner persönlichen Entwicklung einen weiteren Schritt nach vorne machen können.