Stefan Knezevic erleidet Kreuzbandriss

Pechvogel Stefan Knezevic
Pechvogel Stefan Knezevic (Bildquelle: Martin Meienberger/meienberger photos)

Der FC Luzern bedauert mitteilen zu müssen, dass sich Stefan Knezevic (22) beim Spiel am vergangenen Sonntag gegen den FC Basel 1893 einen Kreuzbandriss am linken Knie zugezogen hat, und für mehrere Monate ausfallen wird.

Die Nachuntersuchung in der Hirslanden St. Anna Klinik in Luzern hat leider bestätigt, dass sich der 22-jährige Stefan Knezevic bei einem Zweikampf eine folgenschwere Verletzung zugezogen hat. Der Innenverteidiger hat sich das Kreuzband am linken Knie gerissen, und wird sich in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen müssen. Auf Grund der Schwere der Verletzung, und der anschliessenden Rehabilitation, ist mit einer rund 6-monatigen Pause zu rechnen.

"Es tut mir unglaublich leid für Stefan. Wir waren nach seiner letzten Verletzung im Sommer alle froh, ihn wieder in alter Stärke auf dem Platz sehen zu können. Wir werden ihm die bestmögliche Unterstützung zukommen lassen und alles dafür unternehmen, dass er sich schnellstmöglich erholen kann, um in der nächsten Saison wieder voll anzugreifen", sagt Remo Meyer, Sportchef beim FC Luzern.