Zuberbühler verlässt Servette Genf

(Bildquelle: fussballinfos)

Der einstige Nationaltorhüter sagt Adieu.

Pascal Zuberbühler will nicht weiter technischer Direktor von Servette Genf sein. Der 44-jährige Schweizer verlässt die Westschweizer nach dem Zwangsabstieg in die Promotion League.

Gegenüber "Le Matin" beteuerte "Zubi" allerdings, dass sein Rückzug nichts mit den jüngsten Ereignissen zu tun hat. Er nennt familiäre Gründe. "Es ist schwierig geworden, alles unter einen Hut zu bringen", so Zuberbühler, dessen Frau Beatriz im letzten Juli die Zwillinge Nevil und Nuria zur Welt gebracht hatte.

"Wir haben den passenden Kredit für Sie! Bessere Zinsen und schnelle Abwicklung garantiert."