FC Basel - Keine Stocker-Rückkehr diesen Sommer

Der "verlorene Sohn" wird frühstens in einem halben Jahr ans Rheinknie zurückkehren. Diesen Sommer wird der FCB kein Angebot für Stocker abgeben.

Wie der "Blick" berichtet, wird der FC Basel um Sportchef Marco Streller auf die Abgabe eines Transferangebots für Valentin Stocker verzichten. Demnach wisse der 36-jährige Basler, dass sein Freund und ehemaliger Mitspieler noch nicht in die Schweiz zurückkehren möchte.

Ein Wechsel des Linkfusses könnte es bis morgen Donnerstag um 18.00 Uhr aber doch noch geben. Hertha-Trainer Pal Dardai baut nicht mehr auf den 28-jährigen Offensivspieler.

Zuletzt wurden neben den "Bebbi" auch Celtic Glasgow und der VfB Stuttgart als mögliche Abnehmer genannt. Weil sich die Schotten aber inzwischen anderweitig verstärkt haben, scheint ein Wechsel ins Schwabenland gar nicht so abwegig, zumal der Aufsteiger schon vor Stockers Transfer nach Berlin Interesse am Linksfuss bekundet hatte. Vertraglich ist er noch bis 2018 an die "Alte Dame" gebunden.

Artikelfoto: Steindy (Diskussion) (CC BY-SA-2.0)