FC Thun

FC Thun trennt sich von Costanzo und Ruberto

Der FC Thun verlängert die Verträge mit Moreno Costanzo und Francesco Ruberto nicht.

Nachdem der FC Vaduz im Sommer 2017 in die Challenge League abgestiegen ist, wechselte der Mittelfeldspieler Moreno Costanzo ins Berner Oberland. Nach rund einem halben Jahr im Dienste der Thuner zog er sich im Frühling 2018 eine schwere Knieverletzung zu und kehrte erst diesen Winter zurück aufs Spielfeld. Costanzo erzielte in 24 Pflichtspielen für den FC Thun Berner Oberland vier Tore und konnte drei Torvorlagen verbuchen. Sein im Sommer auslaufender Vertrag wird nicht verlängert.

Im Sommer 2013 stiess Goalie Francesco Ruberto von der eigenen U21 zur ersten Mannschaft des FC Thun Berner Oberland. In den vergangenen sechs Jahren bestritt der mittlerweile 24-Jährige 40 Pflichtpartien, davon deren 18 in der Saison 2017/18. Auch der Vertrag von Ruberto endet diesen Sommer und wird nicht verlängert.