GC-Investor Heinz Spross steigt aus

(Bildquelle: Grasshopper Club Zürich)

Die Grasshoppers verlieren den Investor Heinz Spross. Nun braucht GC dringend neues Geld, um den Konkurs abzuwenden.

Vor einem Jahr haben Präsident Stephan Anliker, Gartenbauunternehmer Heinz Spross und Automobilhändler Peter Stüber die Grasshoppers übernommen. Nun scheidet Heinz Spross aus und lässt die anderen beiden zurück. Schuld daran ist ein Knatsch. Laut einem Bericht der "NZZ" zerstritten sich die drei Geschäftsleute bereits nach wenigen Monaten Zusammenarbeit. Demnach waren sie sich über den sportlichen und wirtschaftlichen Kurs uneinig.

GC ist stark überschuldet und steht erneut nahe am Konkurs. Die Verantwortung liegt nun bei Anliker und Stüber. Sie sollen den Klub in die Zukunft tragen.